Alles über Toyota
Pickups
Weitere Artikel zu diesem Thema
Toyota Tundra 2014 37 Bilder Zoom

Toyota Tundra 2014: Ist der dick, Mann!

Der neue Riesen-Truck Toyota Tundra ist da. Devise: Klotzen, nicht kleckern – mit bis zu 381 PS im 5,8-Meter-Monster.

Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr. Diese grammatikalisch nicht ganz einwandfreie Volksweisheit trifft beim neuen Toyota Tundra, Modelljahr 2014, mitten ins Schwarze.

Pickup nur für die USA

Der neue Fullsize-Pickup, den Toyota speziell für die USA entwickelt und auch vor Ort baut, wird wie der kommende Ford F-150 gehörig Kante zeigen. Das rundliche Sumo-Ringer-Design des Vorgängers weicht einem bulligen, geradlinigen Styling mit abgesetzten Kotflügeln und hoch aufragender Motorhaube. Die Neuauflage des Toyota Tundra für 2014 ist die erste große Renovierung, seit das Vorgängermodell 2007 präsentiert wurde. Die technische Basis wurde in Michigan entwickelt, das Design stammt aus dem Kreativ-Center Calty Design Research in Kalifornien.

Toyota Tundra 2014 mit bis zu 381 PS

Den Toyota Tundra 2014 gibt es in fünf Ausstattungslinien und mit drei Kabinengrößen, bei der Motorisierung gibt es ebenfalls drei Varianten. Im Basismodell kämpft ein Vierliter-V6-Benziner mit 270 PS gegen das 5,8 Meter lange und 203 Zentimeter breite Blechgebirge. Etwas launiger geht es mit dem 4,6 Liter großen V8-Benziner zu, der 310 PS aktiviert. Ordentlich Musik kommt schließlich mit dem Topmotor unter die Haube: der 5,7 Liter große Benziner schüttelt 381 PS aus seinen acht Zylindern.


Entertainment der Luxusklasse

Premiere feiert das überarbeitete Entune-Entertainment-System im neuen Toyota Tundra 2014. Neben den heute üblichen Funktionen solcher Systeme mit Anbindung diverser externer Musikquellen und Sprachsteuerung bietet Entune zusätzlich eine Spracherkennung, um beispielsweise eine SMS zu diktieren und Internet-Anbindung mit Apps für soziale Netzwerke und Info-Seiten; iTunes-Anbindung und Apps für Internet-Wetterseiten. Der Monitor des Entunes-Systems wird dabei von bislang 6,1 auf acht Zoll Größe wachsen.

Die fünf Ausstattungslinien des neuen Toyota Tundra 2014 bringen mehr Individualität für den großen Brocken. Neben der Basisvariante gibt es den SR5, der sich an gewerbliche Nutzer wendet und entsprechend robustere Inneraum-Materialien (spezielle Beschichtung auf den Verkleidungen) verfügt. Der Toyota Tundra Limited mit Lederausstattung und Softtouch-Oberflächen ist die edlere Variante. Hipster und coole Trucker will Toyota mit dem Tundra Platinum ansprechen, der besonders viel Chrom auffährt, die Sitze mit Spezialleder bezogen und ein hochwertiges JBL-Soundsystem verbaut hat. Der Toyota Tundra 1794 Edition schließlich ist die Variante für Cowboys: braunes Sattelleder im Innenraum, farblich angepasste Softtouch-Oberflächen und ein Ausstattungspaket auf dem Level des Toyota Tundra Platinum, unter anderem mit klimatisierten Sitzen.

Toyota Tundra 2014 mit verbessertem Fahrwerk

Neben dem Design wurde auch an der Technik geschraubt. Straffere Stoßdämpfer und eine sensiblere Lenkung standen auf der Agenda. Außerdem wurde die Geräuschdämmung verbessert – mit Aerodynamikmaßnahmen wie den kleinen Spoilern an den Außenspiegeln und mit zusätzlicher Dämmung. Für den Toyota Tundra 2014 stehen die üblichen Fahrdynamiksysteme zur Verfügung, die wir in Europa auch vom Land Cruiser kennen – Traktions- und Stabilitätskontrolle, die TRAC-Traktionskontrolle sowie einen Bremsassistent. Premiere feiert außerdem eine Rückfahrkamera und ein Totwinkelassistent, beides laut Toyota einzigartig in dieser Klasse.

Außerdem führt Toyota auch ein neues, ziemlich amerikanisches System beim neuen Tundra 2014 ein: Das "Smart Stop Technology"-System dreht dem Motor den Saft ab, wenn gleichzeitig Brems- und Gaspedal getreten werden. So will man mögliche Unfälle durch ungeschickte Fahrer verhindern – in der Vergangenheit hatte sich bei etlichen Klagen gegen Autohersteller herausgestellt, dass die Fahrer Brems- und Gaspedal verwechselt hatten.

Der Toyota Tundra 2014 erreicht Deutschland nur über freie Importeure. Hier wird er sicherlich ein paar Dollar mehr kosten als in den Staaten, denn von den dortigen Preisen für das Dickschiff können wir in "good old Europe" nur träumen: der Toyota Tundra ist in den USA als Einzelkabiner bereits ab umgerechnet 19.000 Euro zu haben, der Doppelkabiner ab rund 21.000 Euro, jeweils zuzüglich lokaler Steuern.

Jeep Grand Cherokee SRT8 2012 erster Test

Foto

Hersteller

Datum

26. Oktober 2013
5 4 3 2 1 4,2307692307692 5 13
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Alle Touren +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Aktuelles
  • Test
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Service
  • Touren
  • Video
4WHEELFUN für:
iPhone Android