Hond CRV Zoom

Honda CR-V Facelift: Neuer Diesel für den Honda CR-V

Honda stellt am 17. September die Faceliftversion des CR-V vor. Neben leicht modernisierter Optik gibt es einen neuen Dieselmotor.

Gerade erst wurde die neue Motorisierung mit 166 PS für Deutschland vorgestellt, jetzt enthüllt Honda die Facelift-Version des CR-V. Das SUV bekommt für das Modelljahr 2010 ein leichtes optisches Upgrade und einen neuen Dieselmotor. Außerdem soll nach ersten Informationen die Leistung des 2,4-Liter-Motors auf 180 PS angehoben werden - durch Erhöhung der Kompression, neue Injektoren sowie eine Erhöhung der maximalen Drehzahl.

Sauberer, stärkerer Diesel im Honda CR-V

Spannender für den europäischen Markt dürfte der neue Diesel sein. Dabei löst der i-DTEC den jetzigen i-CDTi ab. Der Hubraum des im Honda Accord bereits verfügbaren neuen Dieselmotors sinkt dabei unter die 2,2-Liter-Marke (2.199 statt 2.204 Kubikzentimeter). Die Leistung steigt von 140 auf 150 PS, des Drehmoment legt von 340 auf 350 Newtonmeter zu. Außerdem lässt sich der Dieselmotor jetzt erstmals mit einer von Honda entwickelten Fünfstufen-Automatik kombinieren, bislang gab es die Diesel-Variante ausschließlich mit Handschalter. Der Selbstzünder erreicht die Euro-5-Abgasnorm und soll nach ersten Meldungen unter sechs Liter im EU-Mix verbrauchen.Äußerlich sind die Änderungen minimal. Die leicht veränderte Frontschürze mit modifiziertem Kühlergrill, das neue Design der 17- und 18-Zoll-Leichtmetallräder sowie den überarbeiteten Heckstoßfänger werden nur Kenner des Modells auf Anhieb erkennen. Der Innenraum wird durch neue Kunststoffe aufgewertet, bleibt optisch aber unverändert. Außerdem verspricht Honda, das Innengeräusch durch zusätzliche Dämmung reduziert zu haben.
Zur Standard-Ausstattung gehören Klima-Anlage, Leichtmetallräder und Radio/CD, optional sind unter anderem Xenon-Licht, ein großes Panorama-Glasdach, ein DVD-Navigationssystem mit Farbdisplay sowie das Sichherheits-Assistenzssystem CMBS (Collision Mitigation Brake System) erhältlich. CMBS bietet ein automatisches präventives Bremssystem zur Unfallvermeidung, Kurvenlicht und einen radargesteuerten Abstands-Tempomaten.Das neue Model wird im britischen Werk Swindon hergestellt und soll im Januar in den Handel kommen. Die Preise wurden noch nicht bekannt gegeben.

5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle News +++
+++ Alle Tests +++
+++ Alle Touren +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Aktuelles
  • Test
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Service
  • Touren
  • Video
4WHEELFUN für:
iPhone Android